SKY- Promotor/-in in Wien

Funktion

Du suchst einen kontinuierlichen Nebenjob mit fixen Dienstzeiten und interessierst Dich für Sport, Filme, die neuesten Serien und Entertainment?

Für die Betreuung der Sky Labs in Wien (Donauzentrum) und Vösendorf (SCS) suchen wir ab sofort Promotoren (m/w).

Aufgabenbereich:

– Präsentation der Sky Programme und Nutzung von Sky über unterschiedliche Medien (Receiver, Notebook, iPad, iPhone)
– Beratung von Interessenten
– Abo-Abschlüsse
– Datenaufnahme ins System
– Aktive Kunden-Ansprache

Was wir bieten:

– Festanstellung (geringfügige Anstellung)
– Neben dem Fixgehalt (zB. bei 8 Wochenstunden 286 Euro, entspricht inkl. 13./14. Gehalt 10,65 Euro netto pro Anwesenheitsstunde) attraktive Provisionen
– Fixer Dienstplan nach Abstimmung (zB Dienstag Vormittag und Donnerstag Nachmittag)
– seit 36 Jahren im Bereich Promotion tätig
– bezahlte Schulungen
– Mitarbeit in einem freundlichen, jungen Team
– Start ab sofort möglich
– Sky-Abo zu Top Mitarbeiter-Kondtionen

Was wir erwarten:

– Abgeschlossene Schulbildung
– Du bist kommunikativ, kontaktfreudig und hast sehr gute Deutschkenntnisse.
– Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind für Dich selbstverständlich.
– Du gehst motiviert auf Interessenten zu und kannst Dich mit der Marke Sky identifizieren.
– Gepflegtes, freundliches Auftreten.
– Interesse an längerfristiger Zusammenarbeit.
– Verkaufstalent und Spaß am Verkauf
– Abschlussstärke

Bist du kommunikativ und hast Lust für Sky zu werben? Dann komm ins Team und bewirb dich JETZT.

Applications:

Are you the perfect candidate? Click the button ‚apply now‘ and we’ll contact you as soon as possible!
Functie: Promoter

Social Promoter (m/w) in Innsbruck

Du willst endlich mal einen sinnvollen Job? Super, denn Dinge wie Flüchtlingshilfe, Umweltschutz, Tierschutz, Menschenrechte, Entwicklungshilfe oder Armutsbekämpfung gehen uns alle etwas an.

Mach einen guten Job. Für einen guten Zweck. Und verdiene gutes Geld.

Hier ist jetzt dein Einsatz gefragt: Mit Social Promotion leistest du einen wichtigen Beitrag, anerkannte Hilfsorganisationen wie Diakonie Flüchtlingsdienst, CARE Österreich oder World Vision zu unterstützen. Für unsere Social Promotion Kampagne in Innsbruck und Umgebung suchen wir:

Social Promoter (m/w) in Innsbruck
1300€-2200€ pro Monat

Dein Job:
Du kannst gut reden und lernst gern neue Leute kennen? Trifft sich gut, denn dein Job als Social Promoter ist es, PassantInnen mit deinen Worten für die Anliegen unserer Partner zu begeistern und Geld für deren soziale Projekte zu sammeln. Spannende Aufgaben erwarten dich auf den Straßen Tirols, bei Türwerbung oder als Teil eines Reiseteams und all das bei völlig flexiblen Arbeitszeiten.

Dein Profil:
Weltoffen und charmant
Sicheres und kommunikatives Auftreten
Verhandlungssicher in Deutsch
2 + Tage pro Woche Zeit

Deine Benefits:
100€ pro Tag + zusätzlich 500€ für jeden 30. Arbeitstag
Flexibel 2-6 Arbeitstage pro Woche
Teilzeit (680€ + Prämien bis zu 1.300€)
Vollzeit (1.500€ + Prämien bis zu 2.200€)
Aufstiegsmöglichkeiten durch gezielte Trainings
Persönlicher Kontakt zu den Vereinen

Deine Bewerbung:
Du suchst nicht nur einen Job, sondern möchtest Teil unserer wort-stark Crew werden?

Jetzt bewerben!
www.wort-stark-job.at

Du möchtest nicht bis zu deinem Bewerbungstermin warten um einen Blick hinter die Kulissen von wort-stark zu werfen? Dann like uns auf:
www.facebook.com/wort.stark.fundraising

Business Analyst (m/w) mit Fingerspitzengefühl | … in einem komplexen Projektportfolio!

Business Analyst (m/w) mit Fingerspitzengefühl
… in einem komplexen Projektportfolio!

Jetzt bewerben

(Jn 38735) / Arbeitsort: Wien

Sie suchen nach komplexen Projekten in einem anspruchsvollen Umfeld? Dann sind Sie hier genau richtig!
Unser Kunde ist ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen im Umweltbereich. Das Produktportfolio reicht von der Entwicklung innovativer Gesamtsysteme, e-Government-Anwendungen, über Systembetrieb und Applikationsbetrieb bis hin zum Service Desk.

Ihre zukünftige Rolle

– Aufnahme, Spezifikation und Analyse der fachlichen Anforderungen

– Entwurf von Lösungsdesigns und Abstimmung innerhalb des Projektportfolios

– Enge Zusammenarbeit mit den Auftraggebern, dem Entwicklungsteam und weiteren Stakeholdern

– Unterstützung des Entwicklungsteams bei der Umsetzung

– Dokumentation der Ergebnisse mit UML

Sie bieten

– Abgeschlossene IT-Ausbildung (ideal FH, Uni)

– Mind. 3 Jahre Erfahrung im Anforderungsmanagement von Softwareentwicklungs-Projekten

– Gute Methodenkenntnis (UML)

– Sehr gute Deutschkenntnisse

– Strukturierte und lösungsfokussierte Persönlichkeit mit Blick über den Tellerrand

– Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten

Das Besondere an dieser Position

– Anspruchsvolle Projekte in einem interessanten und zukunftsträchtigen Bereich.

– Tätigkeit in einem erfolgreichen, modernen und stabilen Unternehmen.

– Familienfreundliches Umfeld, Work Life Balance.

– Kein All-In Vertrag.

Benefits

Gehaltsspanne

3200

4500

Mindestgehalt

Mindestgehalt
EUR 3200 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis)

Tatsächliches Gehalt
Zwischen EUR 3200 und EUR 4500 brutto / Monat je nach Qualifikation und Erfahrung

Wenn Sie in dieser Position eine Herausforderung sehen, bewerben Sie sich online. Die zuständige Ansprechpartnerin,
Daniela Heschl ( …… ), [Apply online], wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Jetzt bewerben

ElektrotechnikerIn für Schaltschrankbau im Industriebereich in Linz

Trenkwalder – Wir begleiten Karrieren seit 1985
Als langjähriger Partner zahlreicher Industrieunternehmen blicken wir auf über 30 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen der Technik zurück.
Aktuell suchen wir zum sofortigen Eintritt für einen unserer Top-Kunden in Linz eine/nElektrotechnikerIn für Schaltschrankbau im Industriebereich in LinzIhre Aufgaben:
Aufbau und Verdrahtung von Schaltschränken
Anlagen, Maschinenverkabelung
Funktionsüberprüfung und Störungsbehebung der Anlagen
aktives Mitwirken an Verbesserung und Weiterentwicklung der bestehenden Systeme
Ihr Anforderungsprofil:
Abgeschlossenen Berufsausbildung (FacharbeiterIn mit LAP) m Bereich Elektrotechnik, bevorzugt Elektrobetriebstechnik oder vergleichbares
Sehr gute Kenntnisse im Anlagenbau, sowie im Schaltschrank-Aufbau und -Verdrahtung
Kenntnisse im Bereich Steuerungstechnik, Automatisierungstechnik von Vorteil
IT-Kenntnisse von Vorteil (PC/ MS-Office ausreichend)
Unser Angebot:
Sehr gutes Betriebsklima in kollegialer Atmosphäre
Vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
Fixes, unbefristetes DV mit sozialer Absicherung
Mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar
Wir bieten einen Monatsbruttolohn ab € 2.400,- (167 Std.) sowie die Bereitschaft zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung.Haben wir Ihr Interesse für diese spannende Position in einem professionellen Umfeld geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!Trenkwalder Personaldienste GmbH Margarete Kaiser 4020 Linz, Hafenstraße 43 Tel. 05- …… [Apply online]

MitarbeiterIn in der Hardware Entwicklung

Trenkwalder – Wir begleiten Karrieren seit 1985

Als professioneller Partner bieten wir für zahlreiche Unternehmen seit mehr als 30 Jahren maßgeschneiderte Lösungen in der Personalbranche. Für einen unserer Kunden suchen wir zum sofortigen Eintritt eine/nMitarbeiterIn in der Hardware-EntwicklungIhre Aufgaben:
Erarbeitung von Lösungsansätzen und Umsetzung im Rahmen einer Produkt- und Lösungsentwicklung
Selbständige Entwicklung von elektronischen Digital- und Analogschaltungen für Serienprodukte inkl. notwendiger Evaluierung
Erstellung von Testkonzepten und Unterstützung bei Testaufgaben wie Qualifikations- und Abnahmetests sowie bei der Testautomatisierung
Mitarbeit bei der Definition von Prüfvorschriften und -normen
Wartung und Pflege der Dokumentation
Ihr Anforderungsprofil:
Abgeschlossene technische Ausbildung (HTL, FH, TU)
Fundiertes Elektronik- und Elektrotechnikverständnis
Mehrjährige Erfahrung in der Durchführung von HW – Projekten
Gute Englischkenntnisse in Wort & Schrift
Analytische und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Teamorientierung
Unser Angebot:
Mitarbeit in einem international erfolgreichen Unternehmen
Weiterentwicklungsmöglichkeiten
Interessante fachliche Perspektiven
Ausgezeichnete Karrierechancen
Wir bieten einen Monatsbruttogehalt ab € 2.661,67 (167 Std.) sowie die Bereitschaft zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung.Haben wir Ihr Interesse für diese spannende Position in einem professionellen Umfeld geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung!Trenkwalder Personaldienste GmbH Mag. Eva Leber 8020 Graz, Gürtelturmplatz 1 Tel. 05- …… [Apply online]

Elektriker / Fachmonteure (m/w) für Baustellen in Ranshofen

Wir sind ein Personaldienstleistungsunternehmen mit Fokus auf maßgeschneiderte Personal- und Karrierelösungen. Kompetente Beratung und hohe Servicequalität zeichnen uns aus. Powerserv kann dabei auf 30 Jahre Expertise zurückblicken und zählt mit inzwischen mehr als 30 österreichischen Niederlassungen und 150 internen Mitarbeitern zu den Top-3-Personaldienstleistern in Österreich.
Elektriker / Fachmonteure (m/w) für Baustellen in RanshofenRanshofen
Für unseren Kunden suchen wir 3 Elektriker / Fachmonteure (m/w) für Baustellen in Ranshofen mit folgendem Aufgabengebiet:

Ihre Aufgaben:
Installations- und Anschlussarbeiten
Ihr Profil:
Abgeschlossene Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik oder Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik
Erfahrung im Verdrahten und Messen
Erfahrung im Schaltschrankbau (Verdrahtungen)
Körperliche Belastbarkeit sowie sorgfältige Arbeitsweise
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift zur internen Kommunikation und Protokollführung
Führerschein B und PKW zum Erreichen des Arbeitsortes
Wir bieten:
Mitarbeit in einem renommierten Unternehmen
Vollzeitbeschäftigung mit der Möglichkeit zu Mehrstunden
Geregelte Tagarbeitszeit von 07-16 Uhr (Mo-Fr)
Selbstständiges Arbeiten
Professionelle Betreuung durch das Powersev Team
Mindestentgelt von EUR 12,25 brutto / Stunde + Diäten mit Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Berufserfahrung.Beschäftigungsform: Vollzeit
Spricht Sie dieses Aufgabengebiet an? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung. Klicken Sie dazu direkt auf den Button „jetzt bewerben“. Sehr gerne können Sie sich alternativ per Email bewerben. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Lebenslauf und Gehaltsvorstellung):Powerserv Austria GmbHBianca BerndlSalzburgerstraße 24840 Vöcklabruck …… [Apply online]

FacharbeiterIn in der Ausfertigung

Wir sind ein Personaldienstleistungsunternehmen mit Fokus auf maßgeschneiderte Personal- und Karrierelösungen. Kompetente Beratung und hohe Servicequalität zeichnen uns aus. Powerserv kann dabei auf 30 Jahre Expertise zurückblicken und zählt mit inzwischen mehr als 30 österreichischen Niederlassungen und 150 internen Mitarbeitern zu den Top-3-Personaldienstleistern in Österreich.
FacharbeiterIn in der AusfertigungOrt im Innkreis

Für unseren Auftraggeber suchen wir 3 Facharbeiter in der Ausfertigung (m/w) mit folgendem Aufgabengebiet:

Ihre Aufgaben:

Oberflächenbehandlung der Bauteile
Mechanische Bearbeitung (Fräsen, Schleifen, etc.)
Montage von Beschlägen
Führung von Arbeitsaufträgen mittels EDV

Ihr Profil:

Bestenfalls bieten Sie uns eine abgeschlossene Ausbildung im technischen/handwerklichen Bereich (z.B. Tischler, Schlosser, Mechaniker, etc.)
Erfahrung in der Produktion wünschenswert
Gute Deutschkenntnisse in W&S für die Dokumentation von Arbeitsaufträgen mittels SAP
Grundkenntnisse in Englisch von Vorteil
Ihnen liegt Topqualität am Herzen, Sie verfügen über eine selbstständige und genaue Arbeitsweise und bringen Schichtbereitschaft mit

Wir bieten:

Es erwartet Sie ein namhaftes, sehr erfolgreiches und modernes Unternehmen
Vollzeitbeschäftigung mit der Option auf Übernahme ins Stammpersonal
Herausforderndes Aufgabengebiet mit sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten
Geregelte Arbeitszeiten im Schichtmodell
Attraktive Sozialleistungen und Benefits
Professionelle Betreuung durch das Powerserv Team
Kollektivvertragliches Mindestentgelt für FacharbeiterInnen von EUR 12,25 brutto / Stunde + Zulagen mit Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Berufserfahrung
Beschäftigungsform: Vollzeit
Spricht Sie dieses Aufgabengebiet an? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung. Klicken Sie dazu direkt auf den Button „jetzt bewerben“. Sehr gerne können Sie sich alternativ per Email bewerben. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Lebenslauf und Gehaltsvorstellung):Powerserv Austria GmbHBianca BerndlSalzburger Straße 24840 Vöcklabruck …… [Apply online]

LTE schon in 33 Ländern

LTE schon in 33 Ländern

Vodafone baut größtes LTE-Partnernetzwerk kontinuierlich aus
Red Auslandspaket und ReisePaket Data für Highspeed im Ausland
Bis zu 225 Mbit/s demnächst im deutschen Vodafone-Netz

Düsseldorf, 27. November 2014 – Rechtzeitig vor Beginn der Weihnachts- und Winter-Reisewelle erweitert Vodafone für Urlauber und Geschäftsreisende das LTE-Netzwerk mit neuen Roaming-Partnern. So können Vodafone-Kunden schon in 33 Ländern weltweit mit Höchstgeschwindigkeit mobil mit ihren Smartphones, Tablets oder Notebooks surfen.

Freunden ein Panorama-Foto vom Matterhorn schicken, ein Video von der Tiefschnee-Abfahrt in Aspen/Colorado auf Facebook teilen oder nach der Tagung in Hongkong die Präsentation an die Teilnehmer versenden – all das können Vodafone-Kunden nun noch schneller. Bereits in 33 Ländern weltweit haben Kunden des Düsseldorfer Kommunikationskonzerns Zugang zum schnellen Internet über LTE, dem Mobilfunkstandard der vierten Generation. Mit insgesamt 35 Partner-Netzen in 33 Ländern weltweit bietet Vodafone seinen Kunden im deutschen Wettbewerbsvergleich das größte, länderübergreifende LTE-Netzwerk an.

Red Auslandspaket, ReiseFlat Plus und ReisePaket Data bestens gerüstet
Mit dem Red Auslandspaket können sich alle Kunden in den aktuellen Red-Tarifen auch in ausländischen LTE-Netzen wie zuhause fühlen. Denn für fünf Euro im Monat nutzen sie die Inlands-Flats für Internet, Telefonie und SMS im gesamten EU-Ausland, der Schweiz und der Türkei. Und allen Red-Neukunden schenkt Vodafone das monatlich kündbare Red Auslandspaket für die ersten sechs Monate. Wer das EU-Ausland nur kurz besucht, kann bei Buchung der ReiseFlat Plus die Sprach-, SMS- und Datenflat seines Tarifs für 2,99 Euro pro Tag mitnehmen.

Damit die Urlaubskasse auch außerhalb der EU geschont wird, surfen Vodafone-Vertragskunden weltweit für nur 2,99 Euro am Tag. Das Vodafone ReisePaket Data beinhaltet dabei 50 MB Datenvolumen. Wer länger unterwegs ist, kann auch ein Sieben-Tage-Paket mit 100 MB Inklusivvolumen zu 9,99 Euro buchen.

LTE Highspeed mit bis zu 225 Mbit/s demnächst im Inland
Mit dem Mobilfunkstandard LTE können Kunden im Vodafone-Netz schon heute Datenraten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde nutzen. Beim Thema Spitzengeschwindigkeit legen die Düsseldorfer im Rahmen ihres bis Anfang 2016 laufenden Ausbauprogramms demnächst noch einmal nach: Bereits im Frühjahr werden Kunden in den ersten vier Großstädten mit bis zu 225 Mbit/s mobil surfen können. Insbesondere der Aufbau von Websites oder der Abruf von Videos wird durch LTE deutlich beschleunigt. Aktuell versorgt Vodafone mehr als 57 Millionen Bürger auf mehr als 70 Prozent der Fläche Deutschlands mit LTE. Auf dem Land in über 2.300 Gemeinden und in mehr als 200 Städten können Vodafone Kunden die moderne Breitband-Technologie bereits nutzen.

Die LTE-Partnernetze im Überblick:

Belgien –> Belgacom
Brasilien –> Claro
Frankreich –> SFR
Griechenland –> Vodafone Panafon
Großbritanien –>Vodafone UK
Hongkong –>Hutchison Telecom
Irland –> Vodafone Irland
Israel –> Cellcom
Italien –> Vodafone Omnitel
Japan –> NTT Docomo
Kanada –> Telus Canada
Katar –> Vodafone Qatar
Kroatien –> VIPnet
Malaysia –> Celcom Axiata Berhad
Neuseeland –> Vodafone New Zealand
Niederlande –> Vodafone NL
Norwegen –> Telenor Norway
Österreich –> A1 Telekom Austria
Peru –> América Movil Peru
Portugal –> Vodafone Portugal
Rumänien –> Vodafone Rumänien
Russland –> MTS und Megafon
Schweiz –> Swisscom
Singapur –> StarHub Singapore
Slowenien –> SI.MOBIL
Spanien –> Vodafone Espana
Sri Lanka –> Dialog
Südafrika –> Vodacom
Südkorea –> KT Corporation und SK Telecom
Thailand –> True Move
Taiwan –> Far EasTone
Tschechien –> Vodafone Czech
USA –> AT&T Mobility

25 Jahre D2-Lizenz in Deutschland

25 Jahre D2-Lizenz in Deutschland

7. Dezember 1989 ist Startschuss für Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt
Integrierter Kommunikationskonzern beginnt zunächst als Start-Up
64 Millionen Bundesbürger nutzen heute mindestens ein Handy
Nächste Mobilfunk-Generation steigert Lebensqualität weiter

Düsseldorf, 5. Dezember 2014 – Die Vision klar vor Augen, rechnete wohl selbst Firmengründer Dr. Peter Mihatsch nicht mit einer derart rasanten Erfolgsgeschichte. Vor genau 25 Jahren am 7. Dezember 1989 erhielt Mannesmann Mobilfunk (heute: Vodafone Deutschland) die Betriebslizenz für das erste private Mobilfunknetz in Deutschland. Damit trat erstmals ein Unternehmen in den Wettbewerb gegen die damals schier übermächtige Bundespost (heute Telekom). Mihatsch hatte sich in den Kopf gesetzt, mobiles Telefonieren für die breite Bevölkerung zu ermöglichen. Anfangs wusste niemand, ob die D-Technik, gerade noch in der Laborerprobung, auch in der Praxis funktionieren würde. Mobiles Telefonieren gab es damals nur mit dem analogen Autotelefon im C-Netz. Das bedeutete unhandliche große Geräte und enorme Kosten – ein absolutes Luxusgut nur für gut betuchte Kreise. Nur ein Vierteljahrhundert später sieht die Telekommunikationswelt völlig anders aus. Über 64 Millionen Deutsche besitzen mindestens ein Handy oder Smartphone. Internet, Apps, soziale Medien und Videodienste werden auch unterwegs von fast allen Altersklassen genutzt. Bandbreite und Geschwindigkeit werden kontinuierlich erhöht. Schon mit dem nächsten Mobilfunkstandard werden Themen wie Unfallvermeidung im Straßenverkehr oder chirurgische Eingriffe aus der Entfernung Realität. Es ist nicht bei der Vision von damals geblieben. Viel mehr ist entstanden. Und noch mehr ist möglich, was wir uns heute noch gar nicht vorstellen können.

Das Start-up-Unternehmen Mannesmann Mobilfunk startete Anfang 1990 mit genau drei Mitarbeitern in einem kleinen Düsseldorfer Büro – ausgestattet mit lediglich einem Schreibtisch und auch noch ohne Telefon. Daraus entstand in den 90er Jahren der führende Mobilfunkanbieter in Deutschland. Inzwischen ist das vor 25 Jahren gegründete Unternehmen – auch durch die Eingliederung in den weltweiten Vodafone-Verbund (Februar 2000) sowie durch die vollständige Übernahme von Arcor (Mai 2008) und den Kauf von Kabel Deutschland (April 2014) – der größte private integrierte Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Der Konzern bietet heute Mobilfunk, Festnetztelefonie, Breitband und Fernsehen (via Satellit, Kabel und IPTV) aus einer Hand an. 90 Prozent der DAX-Konzerne und 15 von 16 Bundesländern gehören zu den Kunden des Düsseldorfer Konzerns. Das integrierte Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, der beste Telekommunikationsanbieter in Europa zu sein.

Mobilfunk für die breite Masse
Die damalige Vision „Mobilfunk für die breite Masse“ wurde viel schneller erfüllt als erwartet. Schon zehn Jahre später war ein Handy so alltäglich wie ein Taschenrechner – und aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken. Heute haben über 64 Millionen Deutsche ein Handy – oder sogar mehrere. (Quelle: IfD Allensbach ACTA 2014). Das moderne Handy von heute ist nicht mehr vergleichbar mit dem „Knochen“ aus der Anfangszeit – als die Handys noch schwer (über 500 Gramm) und sperrig (20 cm lang) waren. Die heutigen Smartphones sind multimediale Alleskönner, mit dem man seine Einkäufe bezahlt, im Internet surft, seine Eindrücke per Video/Foto in Echtzeit mit Freunden teilt, die Spiele der Fußball Bundesliga live verfolgt und vieles mehr. Aktuell haben 86 Prozent der Vodafone Kunden in Deutschland ein modernes Smartphone. Tendenz weiter stark steigend: In diesem Weihnachtsgeschäft wird Vodafone erstmals nahezu ausschließlich Smartphones vertreiben und keine herkömmlichen Handys mehr.

100.000 neue Arbeitsplätze für Deutschland
Allein Vodafone hat in Deutschland seit Erteilung der D2-Lizenz bereits mehr als 23 Milliarden Euro ins Netz investiert. So entstand eine moderne Infrastruktur, die von zahlreichen anderen Wirtschaftszweigen (Versicherungen, Automotive, Maschinenhersteller, Energie, Gesundheitswesen, Verkehr und Logistik usw.) genutzt wird. Nur durch den digitalen Mobilfunk wurden weit über 100.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen. Denn im Umfeld der Mobilfunktechnik entwickelte sich eine moderne ITK-Industrie, die von Entwicklern, Herstellern und Zulieferern bis hin zu Vertriebspartnern und Dienstleistungsfirmen reicht – inklusive Bauunternehmen und Zulieferern vor Ort, die von Aufträgen aus der Branche profitieren. Multifunktionale Smartphones und die rasante Verbreitung des mobilen Internets lassen zudem ganz neuartige Berufsfelder entstehen – vom Hardware-Designer über den Programmierer für Handy-Betriebssysteme bis hin zum Aggregator für Musik, Spiele und Videoclips sowie für TV-Angebote auf dem Handy.

Breitbandziel: 100 Mbit/ für alle Haushalte
In naher Zukunft will Vodafone „Breitband-Internet für ganz Deutschland“ ermöglichen – für alle Haushalte und Betriebe auch in ländlichen Regionen. 100 Mbit/s soll zum Surf-Mindeststandard in ganz Deutschland werden. Der Weg zum Breitbandziel führt aus Sicht von Vodafone Deutschland nur über einen intelligenten Technologiemix. Vodafone und Kabel Deutschland investieren in diesem und im nächsten Jahr insgesamt über 5 Milliarden Euro in den Breitbandstandort Deutschland. „Eine starke Netzinfrastruktur ist im digitalen Zeitalter der entscheidende Rohstoff der Wirtschaft, damit Deutschland im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig bleibt. Starke Netze haben in unserer Informationsgesellschaft eine existenzielle Bedeutung für den Industriestandort Deutschland und damit für Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand“, so CEO Jens Schulte-Bockum.

Nächste Lizenzerteilung für 2015 geplant
Die nächste Frequenz- und Lizenzvergabe im Mobilfunk steht für 2015 an. Dann wird auch der fünften Mobilfunk-Generation (5G) der Weg geebnet. Die Vision ist klar: Die 5G soll unsere Lebensqualität verbessern – etwa im Gesundheitswesen, im Bildungsbereich und im Verkehr. Dieses führt dann zu bahnbrechenden Fortschritten im Alltagsleben. Es wird zum Beispiel in wenigen Jahren möglich sein, Autos unfallfrei durch den Straßenverkehr zu steuern, weil sich vernetzte PKW gegenseitig vor Gefahren warnen. Ebenso wird man in Zukunft dank 5G ferngesteuerte Roboter in der Chirurgie einsetzen, um Patienten schnellstens zu helfen. Bei einer Interaktionszeit von nur einer Millisekunde sind auch völlig neue Konzepte der Industrie-Automatisierung denkbar – etwa anspruchsvolle Mobile-to-Mobile-Anwendungen.

Kleinunternehmen in Deutschland profitieren von neuen Technologien

Kleinunternehmen in Deutschland profitieren von neuen Technologien

Größte Befragung von Kleinunternehmen in Deutschland zeigt, wo Digitalisierung bereits wirkt – und wo noch nicht
Handel und Dienstleistungen sind digitale Vorreiter, Handwerk und Gesundheitsbranche die Nachzügler

Düsseldorf, 10. Dezember 2014 – Kleinunternehmen, die digitale Lösungen nutzen, wachsen schneller. Das zeigt die bislang größte repräsentative Befragung von Kleinunternehmen in Deutschland, die TNS Infratest im November 2014 im Auftrag von Vodafone Deutschland durchgeführt hat. Insgesamt wurden 600 Betriebe mit 1 bis 49 Mitarbeitern nach ihrer generellen Bereitschaft zur Digitalisierung und der Nutzung neuer Technologien gefragt.

Unternehmen, die ihren Digitalisierungsgrad in der Befragung als gut oder sehr gut einschätzten, verzeichnen deutlich häufiger ein Umsatzwachstum. So befindet sich fast jedes zweite dieser Unternehmen (44%) in einer Wachstumsphase. Von den digitalen Vorreitern unter den Kleinunternehmen ist daher auch der größte Teil (68%) davon überzeugt, dass die neuen Technologien einen positiven Beitrag zum Unternehmenswachstum leisten. Als Gründe für das Wachstum nannten die Befragten unter anderem die Außendarstellung im Netz (75%), eine bessere Kundenbetreuung (69%) sowie die optimierte Kommunikation mit Lieferanten und Partnern (66%). Deutlich anders sieht es bei den Betrieben aus, die noch weniger auf digitale Lösungen setzen und ihren Digitalisierungsgrad als schlecht bezeichneten. Weniger als zehn Prozent von ihnen melden steigende Umsätze.

„Analoge Wachstumsbremse“ muss schnell gelöst werden
„Digitalisierung treibt Wachstum in Deutschland voran – nicht nur bei großen Konzernen, sondern vor allem auch im Mittelstand und bei kleinen Unternehmen. Digitale Kleinunternehmer verzeichnen deutlich häufiger Wachstum als ihre noch analog arbeitenden Konkurrenten. Diese Wachstumsbremse gilt es schnell zu lösen“, kommentiert Philip Lacor, Geschäftsführer Firmenkunden von Vodafone Deutschland, die Ergebnisse der Studie.

Als größte Hürden bezüglich des Einsatzes digitaler Lösungen nennen die Unternehmen in der Studie unter anderem fehlende Zeit und Investitionskosten. Von der Politik erwarten die Kleinunternehmen sichere Rahmenbedingungen und den Ausbau der Infrastruktur. Die Pläne der Bundesregierung hierfür sind allerdings nur einem Bruchteil bekannt. Mehr als 40% der Befragten haben von der „Digitalen Agenda“ bislang noch gar nichts gehört.

Branchenvergleich: Handel und Dienstleistungen im digitalen Wandel
Im Branchenvergleich sind es vor allem die professionellen Dienstleistungen, die erkannt haben, welche Bedeutung die Digitalisierung für ihr Geschäft hat. 73% der Befragten bezeichnen es als wichtig oder sehr wichtig, auf dem neuesten Stand zu sein. Auch die Mehrheit der Unternehmen im Handel teilt diese Auffassung (61%). Das Handwerk und das Gesundheits- und Sozialwesen sieht sich hingegen weniger betroffen von den digitalen Trends (39%).

Aufschlussreich sind neben der Selbsteinschätzung der Unternehmen auch die Angaben zur konkreten Nutzung von aktuellen Technologien. Auch hier zeigen sich große Unterschiede zwischen digitalen Vorreitern und Nachzüglern. So nutzen Kleinunternehmen mit hohem Digitalisierungsgrad moderne Lösungen wie Messenger- oder Cloud-Dienste um ein vielfaches häufiger als ihre analogen Konkurrenten. Der LTE-Standard – das leistungsfähige Netz für die mobile Nutzung – wird am stärksten von Anwaltskanzleien und Immobilienmaklern genutzt.

Social Media-Nutzung vor allem in der Gastronomie verbreitet
Die „Social Media“-Trendsetter unter den Kleinunternehmen finden sich in der Gastronomie. Nutzen branchenübergreifend gerade einmal 29% der Unternehmen Facebook und Co. für ihre Vermarktung, sind es im gastronomischen Gewerbe schon 50%.

Digitalisierung von Kleinunternehmen als Standortfaktor
Die Kleinst- und Kleinunternehmen sind eine zentrale Säule für Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Mehr als jeder dritte Beschäftigte arbeitet in einem der rund 3,5 Millionen Unternehmen – vom Einmannbetrieb über das Start-Up bis zum größeren Handwerksbetrieb. „Die kleinen Unternehmen müssen besonders anpassungsfähig sein, um sich am Markt zu halten. Damit sie vom digitalen Wandel profitieren können, brauchen sie sichere Rahmenbedingungen und möglichst individuelle Unterstützung“, so Philip Lacor. Vodafone bietet hierfür mit 300 Business-Beratern für Kleinunternehmen und Selbständige in Deutschland ein maßgeschneidertes Angebot.

Der Vodafone Digital-Atlas
Im November 2014 führte TNS Infratest im Auftrag von Vodafone die bundesweite Digital-Studie bei Kleinunternehmen (1 bis 49 Mitarbeiter) sowie Selbstständigen durch. In einem Zeitraum von vier Wochen wurden 600 Telefoninterviews in zehn unterschiedlichen Branchen durchgeführt, die anhand mehrerer Themenblöcke den Grad der Digitalisierung in Kleinunternehmen beleuchten, darunter unter anderem die Frage nach der Nutzung von digitalen Diensten und Marketing-Vertriebskanälen.

Die repräsentative Umfrage ist der erste Teil einer groß angelegten Studie, die im Frühjahr 2015 im deutschlandweiten Vodafone Digital-Atlas mündet.